Natur senkt Risiko für psychische Erkrankungen

Eine neue Studie aus Dänemark zeigt, wie wichtig Grünflachen sind - vor allem für Kinder, die in Städten aufwachsen. Die Forscherinnen und Forscher der  der Universität Aarhus konnten zeigen, dass Kinder, die nah an Natur aufwachsen, noch im Erwachsenenalter weniger häufig psychische Probleme haben - selbst wenn das Stückchen Natur nur ein Park in unmittelbarer Nähe ist.
Quelle:
ORF- Beitrag vom 26.2.2019, Ö1 Morgen-Journal
Gestaltung: Isabella Ferenci
 
Weiterführende Links: